Logo
Gemeinschaftspraxis Dr. M. Bedö, A. Möhringer, J. Bedö
Allgemeinmedizin und Innere Medizin in Mainbernheim

Corona

Wir haben für Sie eine Liste mit Fragen rund um Corona und vor allem zur Impfung gegen das Virus in unserer Praxis zusammengestellt. Falls trotzdem noch Fragen offen bleiben – setzen Sie sich einfach mit uns in Kontakt.

Kann ich mich in Eurer Praxis gegen Corona impfen lassen?

Grundsätzlich ja. Wir impfen in erster Linie unsere Patienten, d.h. wer in unserer Praxis als Patient registriert oder noch besser ins Hausarztmodell bei einem unserer Ärzte eingetragen ist, bekommt eine Corona-Impfung, wenn er/sie dies wünscht.
Wenn wir dann noch Kapazitäten haben, impfen wir gerne auch neue Patienten. Bitte erkundigen Sie sich ggf. wie die momentane Situation ist.

Kann ich mein Kind im Alter zwischen 12 und 17 Jahren impfen lassen?

Die STIKO hat ihre COVID-19-Impfempfehlung aktualisiert und spricht nunmehr eine allgemeine Impfempfehlung für alle 12- bis 17-Jährigen aus. Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren wird eine COVID-19-Impfung mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs (Comirnaty oder Spikevax) im Abstand von 3-6 bzw. 4-6 Wochen empfohlen. Entsprechend dieser Vorgaben können Sie Ihr Kind gerne bei uns impfen lassen.

Wie ist Eure grundsätzliche Meinung zur Corona-Impfung?

Die Covid-Impfung ist akt. die wichtigste Möglichkeit, sich vor der Erkrankung zu schützen. Wer ohne Angst vor einer Infektion am gesellschaftlichen Leben teilhaben möchte, sollte sich impfen lassen. Wir haben für alle Altersgruppen ab zwölf Jahre sichere Impfstoffe.

Wie kann ich mich zur Impfung anmelden?

Sie können sich persönlich, telefonisch oder per Fax bei uns zur Impfung anmelden. Idealerweise haben Sie dann schon die Impf-Einwilligung gelesen und ausgefüllt…

Welches Vakzin bekomme ich? Kann ich selbst auswählen?

Grundsätzlich können Sie auswählen. Trotz vieler gegenteiliger Beteuerungen der Politik ist es leider noch nicht so, dass alle Impfstoffe in wirklich ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Wenn Sie also schnell geimpft werden wollen, kann es sein, dass Ihre Wahlmöglichkeiten eingeschränkt sind. Bitte beachten Sie zudem auch die altersbez. Einschränkungen!

Was muss ich zur Impfung mitbringen?

SIe brauchen: Spätestens jetzt die vollständig ausgefüllte und unterschriebene Impf-Einwilligung. Außerdem bringen Sie bitte Ihren Impfausweis und, falls Sie gesetzlich versichert sind, Ihre Krankenkassen-Karte mit.

Bietet Eure Praxis abends Impftermine für Berufstätige an?

Nein. Momentan bieten wir am Nachmittag Impftermine an.
Außerdem sind wir der Meinung, dass es im vitalen Interesse aller Arbeitgeber sein muss, geimpfte Mitarbeiter zu haben. Dafür muss dann eben auch ggf. eine Freistellung während der Arbeitszeit möglich sein.

Ich habe meine 1. Impfung im Impfzentrum erhalten. Kann ich die 2. Impfung trotzdem bei Euch bekommen?

Aus organisatorischen Gründen ist es nicht sinnvoll zu wechseln. Zweitimpfungen sollten im gleichen Impfzentr./Arztpraxis erfolgen wie die 1. Impfung.

Kann ich bei Euch einen Vektor-Impfstoff bekommen, obwohl ich jünger als 60 bin?

Es gibt begründete Sicherheitsbedenken bei Impfungen mit Vektorimpfstoffen unterhalb der Altersgrenze von 60 Jahren. Es treten häufiger Thrombosen und Thrombozytopenien auf.
Wenn Sie trotzdem geimpft werden wollen, ist bei uns eine ausführl. ärztl. Aufklärung über die Risiken und über sicherere Alternativen notwendig. Vereinbaren Sie bitte einen entspr. Termin!

Wie lange muss ich warten, bis ich die 2. Impfung bekomme?

Das ist abhängig vom jeweiligen Impfstoff. Bei Astra-Zeneca beträgt die Zeit zwischen den Impfungen idealerweise 12 Wochen, bei Biontech 4 Wochen.
Beim Vakzin von Johnson & Johnson genügt eine einzige Impfung, d.h. Sie benötigen keinen zweiten Termin.

Was mache ich, wenn bei mir nach der Impfung Nebenwirkungen auftreten?

Wir unterscheiden Impfnebenwirkungen u. Impfkomplikationen. Rötungen an der Einstichstelle, Abgeschlagenheit, grippeähnl. Symptome wie Gliederschmerzen u. Kopfschmerzen, Fieber innerh. 48 Std. zählen zu Impfnebenwirkungen. Dagegen helfen fiebersenkende Schmerzmittel (Ipuprofen/Paracetamol). Besteht Verdacht auf Impfkomplikationen wie Schmerzen in Beinen od. Bauch, starke Kopfschmerzen bis 16 Tg. nach der Impfung, muss das unbedingt umgehend beim Arzt abgeklärt werden!

Ich kann den vereinbarten Termin nicht wahrnehmen. Was muss ich machen?

Setzen Sie sich bitte so schnell wie möglich mit uns in Verbindung, damit wir im besten Fall einen Ersatz für Sie einbestellen können. Es wäre tragisch, wenn wir eine Impfdosis ungenutzt entsorgen müssten!

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mich impfen lassen will. Soll ich mich trotzdem vorsichtshalber schon anmelden?

Bei Beratungsbedarf vereinbaren Sie bitte einen Termin in der Sprechstunde.
Erst mit Abgabe der ausgefüllten und unterschriebenen Impfeinwilligung können Sie sich zur Impfung anmelden!

Wo finde ich die Impfeinwilligung, die ich ausfüllen muss?

Sie können die Impfeinwilligung in unserem Download-Bereich herunterladen.

In welcher Reihenfolge wird bei Euch geimpft? Findet eine Priorisierung statt?

In Bayern wurde die Priorisierung ab dem 17.05.2021 aufgehoben.